Gesammelte Pressemeldungen

Lokomotivführer Knopf startet wieder die Moorbahn

BAD BRAMSTEDT. Pünktlich zum Saisonbeginn startet die Bramstedter Moorbahn mit zwei nagelneuen Wagen. Monatelange Arbeit steckt in den beiden Anhängern, die am Sonntag, 15. April, erstmals auf dem Gelände an der Oskar-Alexander-Straße unterwegs sein werden. Die Fahrgäste auf der Strecke dürfen sich auf mehr Komfort und mehr Sicherheit freuen: Der Einstieg befindet sich in der Mitte, Kinderwagen und Rollstühle passen hinein.

Loks und die 1800 Kilo schweren Anhänger sind komplett amtlich geprüft worden und erfüllen jetzt Bestimmungen einer Vorschrift, von der selbst Bahnfreunde kaum gehört haben dürften: Die "Eisenbahnbetriebsordnung für Schmalspurbahnen" zog einen Gutachter zu Rate, der die Moorbahn unter die Lupe nahm und für sicher befand.

Andreas Knopf und die anderen Aktiven vom Verein Bramstedter Waldbahn sind froh über die Hilfe von Sponsoren. Die Firma Schrauben-Köhler aus Lübeck hat die Hobby-Bahner zum Beispiel beim Bau unterstützt. Jetzt suchen die Bahner Helfer, die sich mit Rampen für Rollstuhlfahrer auskennen und Sand und Kies für den Gleisbau liefern können.

Der Fahrtag beginnt um 11 Uhr. Die Touren führen ins Moor. Dort werden die Gäste über die Geschichte der Bahn und des Geländes informiert. Die Zufahrt befindet sich an der Oskar-Alexander-Straße einen Kilometer hinter der Rheumaklinik.tz

 

Erschienen im Hamburger Abendblatt